Lyrik

 

Eine kleine Auswahl meiner Gedichte.

Hautbegraben

 

Verstecke deine Sünden
unter meiner Haut
Dort wird man sie nicht finden
zwischen all den Narben
begraben in Geheimnissen
Überlasse dir Wahrheit
und Unschuld zum atmen

 

Briefwechsel

 

 

Einst schrieb ich dir Briefe

 

vom Schnee und unserem ersten Sehen

 

 

 

Der Frühling brachte Grün und Leid

 

Kummer verging mit dem Schmelzwasser

 

in Lachen aus Salz und Streu

 

 

 

Meine Briefe flogen davon

 

mit den Zugvögeln im Herbst

 

 

 

Der Winter brachte abermals Schnee

 

doch sah ich dich nie mehr 

 

 

Efeublick

 

 

Deine Stimme sprach kein Wort;

 

Lauschte endlos deinen Augen, in aschgrauer Nacht

 

ein Binden an Herz und Atem

 

Hinter deinem Efeublick; Gestirne und Zukunft

 

bist Schwester des Traumes

 

fortgeküsst in meine Wünsche, wie Blütenkleid 

 

 

Lotophage

 

 

Ich habe Lotus gegessen;

 

labe mich lieblich

 

im Elend meines Seins.

 

Koste süßlich Laster

 

aller Weltenfrüchte

 

und vergaß vor Zeiten

 

Heim zu kehren

 

 

Zwischen.Welten

 

 

Ihr habt mich verloren,

 

irgendwo zwischen Jugend

 

und der ersten Liebe

 

 

 

Vielleicht war ich es aber

 

der damals davonlief

 

 

 

Wer kann das schon sagen

 

 

 

Doch nun trennen uns Gedanken

 

und ein dichter Wald