Lyrik

 

Eine Liste von Veröffentlichungen sowie eine kleine Auswahl meiner Gedichte.

Distanz ist eine Stimme, stumm

 

Du zählst Schritte

ich die Zeilen

die zwischen uns liegen

 

Trage deine Stimme

noch immer in den Taschen

drehe sie auf links

Sie fällt mir ins Wort

ohne etwas zu sagen

 

Im toten Winkel

meines Mundes

bleibt nur der bittere Geschmack

eines unvollendeten Lächelns

 

Verwildern

 

Grabsteine wird man nicht finden

 

Verlaufene Tage mäandern dahin

faulen in sengender Hitze

Die Luft riecht süß und schwer

 

Diesen Sommer starben die Bienen

Mich durchzieht Stacheldraht

wickelt sich entlang meiner Knochen auf

und der Garten verwildert

 

Hautbegraben

 

Verstecke deine Sünden
unter meiner Haut
Dort wird man sie nicht finden
zwischen all den Narben
begraben in Geheimnissen
Überlasse dir Wahrheit
und Unschuld zum atmen

 

Zikadenhaut

 

Ich fühle mich nicht mehr

im Wasser verwurzelt

 

Mit meinen Händen grabe ich

nach der Ader

nach dem Harz deiner Rinde

 

Lege ab, deine alte Zikadenhaut

werde Morgentau, mein Atem

Von der Laichzeit

bis zum Schneetreiben